Sophie Lange gewinnt Sonderpreis bei "MiSch"

Mit ihrem Artikel "Glasfaser - nur ein leeres Versprechen" gewann Sophie Lange (10. Jahrgang) beim Medienwettbewerb "Medien in der Schule" (MiSch) der Kieler Nachrichten, an dem sie im Rahmen des Wahlpflicht-Fachs Medienpraxis teilgenommen hatte, einen Sonderpreis. Am Freitag, dem 14.12.2018, fuhr der Medienpraxis-Kurs mit seiner Lehrerin Frau Strehl zur Preisverleihung nach Kiel.


Die 15-Jährige wartet in ihrem Heimatdorf schon lange auf das schnelle Internet. Ihr Ärger war so groß, dass sie sich in das schwierige Thema Breitbandausbau einarbeitete. Im höchsten Maße ungerecht und als Lernhindernis empfand Sophie es, wenn wieder alles bei Hausaufgaben oder Recherchen im Schneckentempo vor sich ging, Mitschüler jedoch auf der Überholspur davonfuhren und einen Vorteil durch besseres Internet hatten. Die Jury, die die Qual der Wahl bei 41 teilnehmenden Schulen und 800 Schülerbeiträgen hatte, hob lobend hervor, wie tief ihre Recherchen reichten und wie anschaulich ihr Artikel geschrieben war. Im Rahmen des MiSch-Projekts standen im Fach Medienpraxis nicht nur das Lesen und das Schreiben eigner Artikel im Fokus, sondern auch die Medienkritik in Zeiten von fake news.

Bericht: M. Strehl

Der WPU-Kurs Medienpraxis besuchte das KN-Druckhaus in Kiel-Moorsee.

 

Jury-Mitglied Andre Santen hielt die Laudatio zu Sophies Sonderpreis.

 

Sophie inmitten all der anderen Preisträger.

 

   
© ALLROUNDER